Pflegen Sie Ihren Drachen gut, dann wird er auch keine Probleme machen

„Die Sprache zugleich reinigen und bereichern ist das Geschäft der besten Köpfe“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Im Heft I/2014 der Zeitschrift der Hygieneinspektoren habe ich Ihnen dringend geraten, die Wortliste auf Schreibfehler zu kontrollieren, ggfs. die gesprochene Form zu ergänzen und sie gesondert zu sichern. Diese Schritte sind unbedingt vor dem Upgrade auf Dragon Version 13 zu befolgen. Die Vorteile von Dragon Professional, Legal und Medical gegenüber Dragon Premium sind die vielen Export- und Import-Funktionen, die mühsam zusammengetragene Wörter, Vokabulare, besondere Worteigenschaften und komplexe Befehle sichern und zu übertragen. Dieser Mehrwert darf nicht unterschätzt werden. Ihr Computer kann Sie perfekt verstehen, wenn Dragon 13 den entsprechenden sauberen Wortschatz und die Einstellungen bekommt.

Vokabular

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dragon 13 wird smarter durch die Smartformat-Regeln

Smartformat-Regeln

 

 

 

Sie können die Formatierung von bestimmten Ausdrücken, sowie Zahlen, Satzzeichen, Maßeinheiten (Z.B. Kilogramm oder kg), etc. bestimmen. Wenn Sie einen dieser Ausdrücke diktieren, öffnet sich ein Fenster und Sie bekommen eine Auswahl verschiedener Formatierungsmöglichkeiten. Vor allem neue Benutzer sollten die Formatierung an ihre Wünsche anpassen. Die automatischen Formatierungen werden im Vokabular gespeichert. Dragon fragt danach nicht mehr. Über das Menü „Extras – Optionen – Korrektur“ kann diese Funktion ausgeschaltet werden, wenn Sie sich durch das plötzliche Öffnen dieses Fensters gestört fühlen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Diktierte Beispiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dragon verbessert zwischenmenschliche Beziehungen

Vor kurzem habe ich für eine 84-jährige Benutzerin ein hochwertiges und ultraleichtes Notebook von Lenovo mit der Spracherkennung Dragon 13 eingerichtet und sie in der Anwendung geschult. Über das eingebaute Mikrofon kann sie problemlos ihre Mitteilungen diktieren und den erstellten Text auf dem Notebook-Bildschirm ihrem Mann gleich zum Lesen zeigen. Ihr Mann ist infolge einer Erkrankung schwerhörig geworden, weshalb verbale Kommunikation zwischen den Eheleuten nicht mehr möglich war. Dragon hilft, die Kommunikation zwischen ihnen wieder herzustellen. Die betagte Dame war so begeistert, dass ich nicht nur die Entlohnung für meine Leistung, sondern auch mehrere Paar hübscher, bunter, warmer selbst gestrickter Socken zusätzlich erhielt. In Zukunft habe ich keine kalten Füße mehr. :)

Wenn Sie eingebaute Mikrofone Standmikrofonen oder Headsets bevorzugen, können Sie mit Dragon 13 auch ganz einfach wechseln. Die Qualität des Diktats bzw. der Spracherkennung hängt natürlich von der Qualität des Mikrofons und der eingebauten Soundkarte ab.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zuerst diktieren, dann überlegen… Oder vielleicht doch umgekehrt?

Ganz eindeutig zuerst überlegen und dann diktieren, sonst machen Sie sich unnötige Arbeit, denn:

„Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen“ (Pythagoras von Samos)

Es ist doch bestimmt schon mal jedem von uns passiert: wir unterhalten uns mit jemandem, wissen irgendwann nicht so genau was wir sagen wollen und damit kein – vielleicht peinliches – Schweigen entsteht, benutzen wir Füllwörter. Das Gegenüber versteht die Aussage nicht ganz oder versteht Sie falsch. Ist es Ihnen noch nie passiert? Dann sind Sie eine glückliche Ausnahme! Wenn jemand mit Füllwörtern spricht, kann ich ihn auch nicht perfekt verstehen.
Weil der Computer Sie perfekt verstehen kann, sollten Sie der Empfehlung von Pythagoras von Samos folgen, denn Dragon 13 geht es ganz ähnlich wie Ihren menschlichen Gesprächspartnern: es interpretiert den Klang Ihrer Füllwörter wie „Äh“, „Eh“, „Öh“ oder „Em“ so, als ob sie zum nächsten Wort gehören sollten und schreibt deshalb ein unerwartetes Wort auf. Dieses kann unter Umständen gespeichert werden, denn Dragon weiß nicht, dass es falsch ist, wenn Sie ihn nicht korrigieren.
Dasselbe kann mit der Autokorrektur Ihres Smartphones passieren. Sie schreiben ein Wort oft falsch (z.B. klein, obwohl es eigentlich ein Substantiv ist) und denken sich bestimmt: wird schon in Ordnung sein, mein Gegenüber wird es ja verstehen. Das passiert wahrscheinlich schon, doch wenn Sie eine wichtige Mail schreiben müssen und dieses Wort verwenden, müssen Sie es mehrmals korrigieren, bis Ihr Smartphone versteht, dass es davor falsch war und es richtig schreibt. Der Drache sieht es ganz genauso.
Fazit: am besten in jeder Lage einfach richtig schreiben. Ob mit Dragon oder Ihrem Smartphone. Die allen bekannte Aussage „Ach wird schon irgendwie“ kann hier viele Probleme verursachen, also einfach gleich korrigieren und nicht auf irgendwann später aufschieben.

Veröffentlicht unter Allgemein, Anwendertipp | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Benimm-Regeln, um von Dragon perfekt verstanden zu werden

Dragon Blog Teil 2_1

 

 

 

 

 

 

 

„Im Grunde ihres Herzens sind sie Dichter“- das wollte der Autor schreiben. Dragon erkennt zwar das Wort „Dichter“, kann sich aber im Kontext nicht entscheiden, ob der Autor vielleicht „dichter“ meint. Vielleicht wird „Dichter“ weniger oft als „dichter“ in der Weltpresse erwähnt. Wer mit dem Auto in Berlin täglich zur Arbeit fährt, wird sich wohl häufiger darüber beklagen, wie dichter Verkehr ihn hindert, pünktlich anzukommen. Er wird dabei nicht zum Dichter, oder doch selten.

Grammatikalische Verbesserungen kann die Dragon-Spracherkennung dem Autor nicht abnehmen. Wehe aber: wenn der Autor das Korrigieren unterlässt, darf er sich nicht wundern, wenn Dragon sich seinem Schreibstil anpasst. Denn Dragon lernt schnell und behält leider die Fehler seines Herrn, solange bis es auf seine Art und Weise korrigiert wird. Das nachträgliche Korrigieren ist mühsam.
Was kann Dragon dafür, dass der Autor einen Kontext verwendet, der für Dragon ungewohnt ist? Dragon speichert das, behält „im Hinterkopf“ alle Möglichkeiten. Diese werden im Korrekturmenü angezeigt, wenn die Phrase per Sprachbefehl „Korrigier …“ bzw. „Markier …“, gekennzeichnet wird. Mit dem Befehl nimm (1, 2, 3…..) wird die markierte Phrase mit der nun ausgewählten Phrase überschrieben. Die Chance mit der Anzeige der Korrektur-Vorschläge haben Sie nur einmal, weil Dragon nach dem Nimm-Befehl die bevorzugte Schreibweise und deren Kontext speichert. Da Dragon präziser im Kontext arbeitet, empfehlen wir Ihnen, bei der Korrektur mehrere Wörter zu markieren, statt nur ein Wort zu verbessern.
Ein Beispiel aus der Abbildung, ein Zitat aus dem Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ von Bastian Sick, Folge 3, Seite 86:
„Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft auch in der 2. Halbzeit eine runde Leistung zeigt, das würde die Leistung abrunden. (Günter Netzer)“
Dragon hat geschrieben:
„Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft auch in der 2. Halbzeit eine runde Leistung zeigt, dass würde die Leistung abrunden. (Günter Netzer)“
Wir sehen, dass nach „zeigt“ das Wort „dass“ als Anfang des Nebensatzes folgt. Nun gibt dies nicht den zitierten Satz und dessen Sinn wieder. Ich sage: markiere „dass würde die Leistung“ und bekomme drei Möglichkeiten zur Auswahl (siehe Abbildung), darunter auch die erwartete Phrase „das würde die Leistung“. Ich sage: „Nimm 3″. Diesen Vorgang kann ich nur einmal durchführen, weil Dragon nun den Zusammenhang speichert. Bei einer Wiederholung des Diktats erhalte ich ausschließlich den erwarteten Text.

Dragon Blog Teil 2

Veröffentlicht unter Allgemein, Diktierte Beispiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kann der Computer uns verstehen?

Ja! „Endlich versteht uns der Computer perfekt“ – unter diesem Titel in der „faz.net“ vom 11.09.2014 staunt Michael Spehr, der Spracherkennungsexperte bei der F.A.Z., über die enormen Verbesserungen im Spracherkennungsprogramm „Dragon NaturallySpeaking 13“ der Firma Nuance gegenüber dessen Vorversion.
Er fährt fort: „Dragon von Nuance ist der Stand der Technik in der Spracherkennung. Die neue Version 13 verblüfft selbst Fachleute. Ist das das Ende der Tastatur?“
Diktieren geht einfach, bequem und für die meisten auch schneller als tippen. Bei den gravierenden Fortschritten, die die Spracherkennung und besonders Dragon NaturallySpeaking macht, machen sich Tastaturhersteller bestimmt Gedanken um ihre eigenen Produkte, denn wie viele Leute würden nach wie vor eine Tastatur benutzen, wenn in Zukunft absolut alles mit Spracherkennung geht und das auch noch auf höchstem Niveau?
Lebenslanges Lernen: Dragon wird 13, hat viel dazu gelernt und versteht uns nun perfekt.
Als ich 13 wurde – so frage ich mich heute noch – haben meine Eltern mich damals perfekt verstanden? Bei Dragon 13 ist das Verständnis gegenüber der Version 12.5 erheblich gestiegen. Früher verstand das Programm besser, wenn eine Phrase aus mehreren zusammenhängenden Wörtern diktiert wurde. Heute versteht es Wortgruppen genauso gut wie ein einzelnes kleines Wort.
Dragon 13 wird moderner. Eine neue Funktionsleiste zeigt sich gleich nach der Installation. Wenn sie mit der Maus nicht in Berührung kommt, verwandelt sie sich in ein platzsparendes Symbol, das dennoch alles für Sie wichtige anzeigt. Wenn Ihnen das zu wenig ist, oder Sie aus anderen Gründen die gute alte Leiste haben möchten, können Sie diese über „Dragon-Leiste – klassische Dragon-Leiste“ wieder herstellen.

So sieht die neue Dragon-Leiste aus, wenn sie ausgeklappt ist.

So sieht die neue Dragon-Leiste aus, wenn sie ausgeklappt ist.

 

 

 

Und das ist die neue Leiste, wenn sie lange nicht mit der Maus in Kontakt gekommen ist.

Und das ist die neue Leiste, wenn sie lange nicht mit der Maus in Kontakt gekommen ist.

 

 

 

 

 

Hier ist die gute alte Leiste zum Vergleich, die wahrscheinlich alle kennen werden.

Hier ist die gute alte Leiste zum Vergleich, die wahrscheinlich alle kennen werden.

 

 

 

 

 

Haben Sie schon ein Update auf Version 13 gemacht? Nein? Dann beeilen Sie sich,denn das Update erlaubt nur Sprünge von zwei Versionen. Das heißt, diejenigen, die Version 11 haben, dürfen und sollten dringend das Update machen und Kunden mit Version 10 müssen leider die Vollversion kaufen. Wozu das Update? Wenn Sie das Betriebssystem Ihres Computers erneuern, müssen Sie auch alle Ihre Programme erneuern. Ansonsten kann es passieren, dass Ihr Dragon nicht mehr richtig funktioniert. Außerdem ist das Update wesentlich günstiger als die Vollversion und wozu unnötig Geld ausgeben, wenn man dasselbe auch für kleineres Geld haben kann? Ein weiterer Punkt für das Update: wenn Version 14 auf den Markt kommt, passiert denjenigen, die bis dahin Version 11 haben, dasselbe wie jetzt der Version 10 passiert: Sie werden kein Update mehr machen können, da es bereits drei Versionen sind und Sie werden früher oder später gezwungen sein, die Vollversion zu kaufen. Also besuchen Sie unsere Webseite http://www.abitz.com/ und bestellen Sie das Update. Wenn Sie mehr Informationen haben möchten, können Sie uns auch gerne kontaktieren. Die Kontaktinformationen finden Sie ebenfalls auf der Webseite.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Spracherkennung weiterhin auf Vormarsch! Nun auch bei vem.die arbeitgeber M+E Industrie- und Dienstleistungsverband Rheinland-Rheinhessen e.V.

Zu den zahlreichen Kunden von ABITZ.COM gehört auch der Verband vem.die arbeitgeber M+E Industrie- und Dienstleistungsverband Rheinland-Rheinhessen e.V., der zu den größten im Gebiet Rheinland-Pfalz gehört. Da dort der Schwerpunkt auf der juristischen Unterstützung liegt, wurde dort die Software Dragon NaturallySpeaking Legal von ABITZ.COM installiert. Die Fachterminologie, die die Mitarbeiter von vem.die arbeitgeber benutzen ist zwar ziemlich breit gefächert, es gibt aber dennoch viele Gemeinsamkeiten und Vokabulare, die viele Mitarbeiter brauchen. Was ist in einem solchen Fall besser, als eine zentrale Vokabularverwaltung? Das heißt, dass Veränderungen oder neue Einträge von einem Nutzer der Spracherkennung auf den Profilen aller Nutzer erscheinen. Somit wird die Produktivität gesteigert, denn derselbe Begriff oder dieselbe Veränderung muss nicht von jedem einzeln vorgenommen werden.
Warum gerade ABITZ.COM GmbH vom Verband ausgewählt wurde, um die Installationen und alle weiteren Arbeiten durchzuführen, erklärt Thorsten Bröcker, der Hauptgeschäftsführer des Verbandes: “Wir haben die ABITZ.COM GmbH mit der Umsetzung dieses Projekts beauftragt, da das Unternehmen eine kombinierte Technologie-Lösung anbietet, die am besten und passgenauesten den komplexen Anforderungen unseres Verbandes gerecht wird.”

Für eventuelle Probleme mit Dragon NaturallySpeaking Legal, die beim Kunden auftreten können, gibt es bei ABITZ.COM eine Hotline, über die ein Techniker erreicht werden kann, der dann das Problem löst.

Außer der gemeinsamen Vokabularverwaltung bietet Dragon NaturallySpeaking Legal natürlich auch weitere Vorteile für den Verband vem.die arbeitgeber: die Diktate können direkt an andere Mitarbeiter zur Korrektur oder zum Abschluss weitergeleitet werden, man kann direkt auf interne Dokument-Vorlagen zugreifen und die Diktate können mit Prioritätsstufen oder Kommentaren versehen werden, so hat jeder einen Überblick und wenn mehrere Dokumente sehr schnell bearbeitet werden müssen, sieht der jeweilige Mitarbeiter, welches Dokument zuerst bearbeitet werden sollte. Dies wird durch dns.comfort.net ermöglicht – eine Diktatverwaltung, die eigens für vem.die arbeitgeber entwickelt wurde.

Neben den Fachvokabularen, die die Mitarbeiter intern benutzen, wurden auf Absprache zusätzlich Kundenvokabulare entwickelt, was die Arbeit um ein Vielfaches beschleunigen konnte. Diese Vokabulare enthalten viele weitere Fachbegriffe, die speziell auf die jeweiligen Kunden zugeschnitten sind und die bereits vorhandenen Fachvokabulare erweitern.

ABITZ.COM hat natürlich auch viele weitere Produkte rund um die Spracherkennung: andere Versionen von Dragon NaturallySpeaking (außer Legal auch Professional, Medical, Premium und Dictate für Mac), weitere Vokabulare, Übersetzungsprogramme, wie z.B. PROMT, verschiedene Mikrofone und Diktiergeräte, wie das digitale Diktiergerät von Olympus oder Tischmikrofone von Tablemike. Außerdem gibt es verschiedene Scanner, wie beispielsweise den Scannerstift C-Pen, aber auch Tastaturen, Korrekturhilfen und viele weitere Sachen, zur Optimierung des Sprachgebrauchs im Alltag – sei es zu Hause oder auf Arbeit.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fachchinesisch? Nein, danke! Vorbeugen mit dem neuen Vokabular

Agnostizismus, Deismus, Theismus, Szientismus – stellen Sie sich vor, Sie sind kein Theologe und haben einen Text vor Augen, der fast ausschließlich aus solchen Wörtern besteht. Würden Sie verstehen, worum es in dem Text geht?

Wenn man als Mensch einen Text mit ganz vielen unbekannten Wörtern und Fachausdrücken liest, sagt man oft: „Ach das Fachchinesisch versteht doch kein normaler Mensch!“ Genau dasselbe denkt sich auch die Dragon-Software und nimmt für die unbekannten Wörter, Wörter die ähnlich klingen. Ob der Text dann einen Sinn ergibt oder nicht, ist das Problem des Verfassers, nicht des Programms.

Deswegen steht in jeder Beschreibung, dass man als Verbraucher Vokabulare importieren kann, um die Erkennungsgenauigkeit von Dragon zu verbessern. Aber warum sich die Arbeit schwer machen, wenn es auch einfach geht? Einige Vokabulare, wie beispielsweise das Theologie-Vokabular kann man auch bei ABITZ.COM kaufen. So ersparen Sie sich Arbeit und Mühe mit dem Analysieren Ihrer wichtigen Dokumente und der Rechtschreibkontrolle des entstandenen Vokabulars. Sie müssen das gekaufte Vokabular lediglich in Ihr Dragon NaturallySpeaking importieren und schon können Sie diktieren, ohne jedes zweite oder dritte Wort korrigieren zu müssen. Das sind nicht einfach unbegründete Vermutungen, sondern Feststellungen, die auf zwei Testversuchen basieren.

Screenshot_Luther_Dragon_Vokabular_Vergleich

Hier sehen Sie ganz eindeutig, wie viel (bzw. wenig) Korrekturbedarf vorhanden ist. Während bei dem Test nur mit dem Grundwortschatz von Dragon NaturallySpeaking einige Sätze kaum verständlich und relativ sinnfrei sind, wurde der Text mit dem importierten Theologie-Vokabular einwandfrei von Dragon aufgeschrieben, sodass nichts korrigiert werden muss.

Neben deutschen Begriffen enthält das Theologie-Vokabular Begriffe in einigen Fremdsprachen, wie z.B. Latein und Englisch. Natürlich sind auch wichtige Eigennamen und Namen von Personen in den jeweiligen Sprachen vorhanden. Diese Dokumente sind nicht einfach alphabetisch sortierte Wörterlisten, sondern Vokabulare, in denen auch der Kontext enthalten ist, aus dem die Wörter rausgelesen wurden. Dragon erkennt diesen Kontext, weshalb es für ihn einfacher ist, die Wörter richtig zu schreiben.
Fazit: Das Theologie-Vokabular insbesondere, aber auch andere Vokabulare sind sehr wichtig. Damit wird die Effizienz der Arbeit mit Dragon NaturallySpeaking erhöht, denn Dragon kann nur das richtig schreiben, was er schon kennt. Fast alle Begriffe im Theologie-Vokabular sind Fachbegriffe speziell aus diesem Bereich und damit nicht im Grundwortschatz von Dragon NaturallySpeaking vorhanden. Das ist die Erklärung dafür, weshalb Dragon diese Begriffe ohne das Vokabular nicht erkennt. Außerdem steht die Aussprache bei Begriffen, die anders ausgesprochen als geschrieben werden (wie z.B. die meisten englischen Begriffe) direkt dahinter, sodass Sie diese nicht mehr ergänzen müssen.

Dieses Theologie-Vokabular ist in enger Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Zimmerling entstanden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Effizienter durch Innovation: Quo vadis Spracherkennung nach der Windows XP-Ära?

Das Upgraden des Betriebssystems, z.B. auf Windows 7, verlangt auch das Upgraden von Anwendungsprogrammen wie die Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking bzw. Dragon Medical Practice Edition. Worauf sollten Sie dabei achten?
Etwa zwei Drittel der PC-Arbeitsplätze in den Berliner Behörden laufen mit dem veralteten Betriebssystem Windows XP. Am 08.04.2014 beendete die Firma Microsoft den Support für Windows XP, aber ohne Updates werden Sicherheitslücken nicht mehr beseitigt, daher ist der Wechsel auf ein anderes Betriebssystem dringend notwendig. Die Stadt München hat aus diesem Grund komplett auf das Betriebssystem Linux umgestellt. Allerdings wird viel Anwendungssoftware, zum Beispiel die Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking und Dragon Medical Practice Edition durch das Betriebssystem Linux nicht unterstützt, somit sind Dragon-Anwender und -Anwenderinnen in den Behörden darauf angewiesen, auf Windows 7 oder Windows 8.1 umzusteigen.
Die Spracherkennungssoftware Dragon von Nuance besitzt einige Eigenheiten, die  bei der Umstellung unbedingt beachtet werden müssen. Da die Version Dragon Medical Practice Edition bundesweit im öffentlichen Gesundheitsdienst erfolgreich im Einsatz ist, werden sich unsere Hinweise in diesem Artikel für die Zeitschrift der Hygieneinspektoren hauptsächlich auf diese Version beziehen. Die achtsame Vorbereitung erspart Ihnen viele Überraschungen und einigen Kummer.

Achten Sie auf Ihre Dragon Medical-Version!

Ältere Versionen wie Dragon Medical 10.1 sind nicht mehr mit Windows 7 (64 Bit) voll kompatibel. In einigen Fällen ließ sich die ältere Version installieren, jedoch behinderten häufige Abstürze die flüssige Arbeit am PC, weshalb die Anwender und Anwenderinnen  verunsichert und frustriert wurden. Ein Upgrade auf die derzeitige Version Dragon Medical Practice Edition 2 ist dringend zu empfehlen. Da der Erwerb einer Upgrade-Version auf den maximalen Sprung über zwei Versionen eingeschränkt ist, ist eine sofortige Entscheidung vonnöten, bevor die nächste Version freigegeben wird. Der Preis einer Upgrade-Version beträgt ungefähr die Hälfte des Preises einer Vollversion.

Achten Sie auf Ihr erworbenes Fachvokabular!

Falls Sie ein Fachvokabular für die alte Dragon Medical-Version erworben haben, sollten Sie sich überlegen, ob Sie auch ein Upgrade des Fachvokabulars passend zu der neuen Dragon Medical-Version erwerben. Dragon Medical Practice Edition 2 mit dem komplett überarbeiteten Vokabular von ca. 40.000 neuen medizinischen Begriffen deckt bereits mehrere medizinische Gebiete ab. Zahlreiche Medikamentennamen und Abkürzungen vervollständigen das System. Sie haben die Auswahl aus den Grundvokabularen der Bereiche Allgemeine und Innere Medizin, Psychiatrie, Radiologie, Chirurgie, Orthopädie, Neurologie und Kardiologie. ABITZ.COM ergänzt Dragon Medical Practice Edition 2 mit dem sozialmedizinischen Fachvokabular und dem Fachvokabular für Hygiene und Gesundheit. Die beiden Fachvokabulare optimieren die Erkennungsrate erheblich, weil die Anwender und Anwenderinnen keine Zeit mit der Eingabe neuer Begriffe verlieren. Zum Beispiel sind Abkürzungen wie GdB (Grad der Behinderung) und MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit) nicht im Grundvokabular vorhanden.

Achten Sie auf die Hardwareanforderung für die Spracherkennung!

Laut Nuance beträgt die Mindestanforderung an den Arbeitsspeicher (RAM) nur 2 GB bei Windows XP. Sie wird dagegen bei Windows 7 bzw. Windows 8 auf 4 GB erhöht. Bei Windows 7 (64 Bit) sollten Sie Ihren Arbeitsspeicher (RAM) jedoch besser auf 8 GB erweitern. Der Vorteil der neuesten Version von Dragon ist die Unterstützung von Mehrkern-Prozessoren, die Ihre Spracherkennung flüssiger und stabiler machen.

Achten Sie auf das richtige Sichern Ihres aktuellen Benutzerprofils!

Bei der Installation sammelt und speichert Dragon Medical alle Informationen über Hardware und andere bereits installierte Software auf Ihrem PC. Wenn Sie Ihr Profil nach Standard-Backup der Daten und Programme von Ihrer alten Festplatte einfach nach dem Wechseln des Betriebssystems wieder übertragen, passen die so gespeicherten Informationen bei Dragon Medical nicht mehr. Zusätzlich verfügen Windows 7 und 8 über eine andere, strengere Sicherheitseinstellung als Windows XP. Wir erleben häufig Situationen, dass nach der Synchronisation aus dem Backup, Dragon das Benutzerprofil nicht mehr öffnet, weil die Umgebungsinformation nicht mehr dieselbe ist. Es ist sehr aufwändig nachträglich zu untersuchen, welche Ordner für Dragon freigegeben wurden, deswegen empfehlen wir Ihnen, Ihr aktuelles Benutzerprofil so zu sichern, dass Sie es bei Bedarf jederzeit wieder verwenden können. Klicken Sie ins Menü „Profil – Benutzerprofile verwalten“, wählen Sie das zu sichernde Benutzerprofil und klicken Sie auf „Erweitert – Exportieren“ (Abb. 1: Benutzerprofil Exportieren). Speichern Sie das Benutzerprofil an einen Ort Ihrer Wahl, zum Beispiel auf eine externe Festplatte, einen Server oder einen USB-Stick. Wir empfehlen Ihnen, dies häufiger zu tun, um Ihr gut funktionierendes Benutzerprofil gesondert zu sichern.

Benutzerprofil exportieren

Benutzerprofil exportieren

Achten Sie auf Ihr benutzerdefiniertes Fachvokabular!

Ihr selbst erstelltes Fachvokabular sollte für das Upgraden vor der Umstellung auf die neue Version angepasst werden. Dazu exportieren Sie als Erstes die benutzerdefinierten Wörter. Klicken Sie auf das Menü „Vokabular – Liste benutzerdefinierter Wörter und Ausdrücke exportieren“. Sie bekommen eine Wortliste im TXT-Format von allen Wörtern, die Sie zum Vokabular hinzugefügt haben. Da die Eingabe neuer Wörter während des Arbeitsalltags erfahrungsgemäß manchmal fehlerhaft ist, ist es angebracht, die Liste über einen Texteditor zu öffnen und zu korrigieren. Im Lauf der Jahre haben sich vielleicht unsinnige Wörter, Eigennamen, selten benötigte Abkürzungen oder ähnliches angesammelt.

Die gesprochene Form wird ebenfalls exportiert. Achten Sie darauf, dass die gesprochene Form die richtige Syntax enthält. Seit Version 10 hat Nuance die Syntax der gesprochenen Form z.B. von Abkürzungen mehrfach geändert, z.B. von A. B. C. bis A B C für die Abkürzung ABC. In der jetzigen Version werden gesprochene Formen mit einem doppelten Backslash \\ abgetrennt. So hat sich eine Anwenderin gewundert, dass sie „Amtsärztin“ diktierte und auf dem Bildschirm immer das Wort „Abendärztin“ erschien, weil durch einen fehlerhaften Eintrag die geschriebene Form „Abendärztin“ für die gesprochene Form „Amtsärztin“ eingetragen wurde. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Wortliste zu bereinigen. Sie werden sich freuen, dass Ihre Erkennungsqualität erheblich zunimmt.

Achten Sie auf Ihre benutzerdefinierten Befehle!

Viele Anwender und Anwenderinnen legen benutzerdefinierte Befehle an, um Textbausteine per Stimme aufzurufen. Sicherheitshalber empfehlen wir Ihnen, auch diese zu exportieren. Klicken Sie in das Menü „Extras – Befehlscenter – verwalten“, markieren Sie alle Befehle, die sie exportieren wollen, klicken Sie anschließend  auf „exportieren“ und speichern Sie die Befehle an einem Ort Ihrer Wahl, zum Beispiel auf einer externen Festplatte, einem Server oder einem USB-Stick. (Abb. 2: Befehle Exportieren).

Makrosbefehle exportieren

Makrosbefehle exportieren

Achten Sie auf die Neuinstallation Ihrer Spracherkennungssoftware!

Nachdem Sie Ihr Benutzerprofil, Ihre benutzerdefinierte Wortliste und Ihre benutzerdefinierten Befehle gesichert haben, können Sie Ihren Computer auf das neue Betriebssystem Windows 7 bzw. Windows 8 umstellen. Anschließend legen Sie die DVD der Version Dragon Medical Practice Edition ein. Wenn Sie eine DVD der Upgradeversion zur Installation haben, sollten Sie die DVD der älteren Version bereithalten, um diese, falls Sie dazu aufgefordert werden, in das Laufwerk einzulegen.

Nach der Installation können Sie Dragon Medical Practice Edition 2 starten. Der Benutzerassistent wird sie zum Erstellen Ihres Sprachprofils auffordern. An der Stelle „Lesen Sie den Text laut vor, um Dragon zu trainieren“ wählen Sie „Text mit Eingabeaufforderung anzeigen“.

Wenn Sie aufgefordert werden, die Genauigkeit anhand von Dokumenten und E-Mails zu verbessern und gegebenenfalls eine Genauigkeitsoptimierung durchzuführen, überspringen Sie diesen Schritt unbedingt, weil dadurch Ihr Vokabular möglicherweise schon vor der ersten Benutzung zerstört wird. Klicken Sie auf „nicht ausführen“, wenn Sie nach der Datensammlung gefragt werden.

Nun können Sie über das Menü „Vokabular – Liste von Wörtern oder Ausdrücken importieren…“ Ihre Wortliste, die Sie aus dem alten Benutzerprofil exportiert haben, importieren. Achten Sie dabei, dass der Haken vor „unbekannte Wörter suchen“ gesetzt ist. Sie brauchen die Wörter nicht zu trainieren.

Sie können über das Menü „Extras – Befehlscenter – verwalten – importieren“ die Befehle, die Sie aus dem alten Benutzerprofil exportiert haben, importieren. Möglicherweise werden Sie gefragt, ob Sie bestehende Befehle überschreiben sollen, klicken Sie auf „Nein“.

Klicken Sie auf „Vokabular – von bestimmten Dokumenten lernen“. Wie auf Abb. 3: „von bestimmten Dokumenten lernen“, setzen Sie einen Haken bei „an Schreibstil anpassen“ und nehmen Sie die übrigen Haken heraus. Wählen Sie eine Liste von Dokumenten, die für Ihre Arbeit typisch sind. Auf diese Weise lernt Ihre Spracherkennung Ihren Kontext kennen.

Vokabular an Schreibstil anpassen

Vokabular an Schreibstil anpassen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die neue Version von Dragon Medical Practice Edition enthält Zusatzfunktionen, automatische Formatierungen sowie verbesserte Abkürzungen. All diese können Sie individuell anpassen. Klicken Sie auf „Extras – Optionen“ und „Extras – automatische Formatierung“.

Achten Sie auf Innovationen!

Spätestens beim „Herunterfahren“ merken Sie, dass Microsoft Ihr Windows und Office updaten will. Dies geschieht automatisch in der Regel etwa alle 14 Tage oder manchmal in noch kürzeren Abständen. Diverse andere installierte Software wie Adobe Acrobat Reader, Java, Mozilla Firefox u.a. fordert Sie auch regelmäßig auf, Updates zu installieren. Irgendwann zeigt Dragon Medical Practice Edition mehr oder weniger Inkompatibilität an, sodass ein Update der Spracherkennungssoftware unvermeidlich ist. Wir empfehlen Ihnen, einen Maintenance-Vertrag für Ihre Dragon Medical Practice Edition beim Erwerb der Software bzw. der Upgrade-Version abzuschließen. Die Maintenance-Option für Dragon Medical berechtigt Sie zum kostenlosen Bezug aller Updates, Upgrades, Bugfixes und Servicepacks, die während der Laufzeit erscheinen. Die Maintenance kostet pro Jahr 18 % vom Software-Listenpreis der vorhandenen Vollversion. Sie kann nur zusammen mit einer Vollversion, einem Update oder einem Lizenzvertrag erworben werden. Es ist damit zu rechnen, dass Dragon Medical-Updates und Servicepacks häufiger herausgegeben werden, als wir das für die Versionen Professional oder Legal gewohnt sind und dass diese außerdem immer kostenpflichtig sein werden. Seit Sommer 2012 sind immerhin drei kostenpflichtige Updates erschienen! Der Abschluss eines Maintenance-Vertrags dürfte sich also in jedem Falle lohnen. Der Preis für die Maintenance für Ihre Box-Lizenz Dragon Medical Practice Edition beträgt gegenwärtig 252 € netto pro Jahr. Ein Dragon Medical-Update bzw. –Servicepack kostet gegenwärtig jedes Mal 699 € netto. Auf den Lizenzverträgen findet sich übrigens auch ein Hinweis auf den Umfang der Maintenance:

B. Dragon Medical Software – The Dragon Medical Maintenance Program consists of technical support updates, upgrades and bug fixes for the Dragon Medical Software during the maintenance term specified below. For technical support, please contact your Dragon Medical partner as end user’s technical support point of contact.

Achten Sie auf den „Patch-Tag“ von Microsoft!

Obwohl Sie das automatische Patchen nur „beim Herunterfahren“ aktiviert haben, genügt die Bereitstellung von Patch-Software während des Betriebes des Computers erfahrungsgemäß, das flüssige Diktieren mit Dragon zu verhindern. Die Anwender und Anwenderinnen merken spürbar, dass ihre Spracherkennung erheblich verlangsamt wird. In manchen Fällen kann es zum Stillstand des Programms führen. Die Folgen der möglichen Abstürze des Dragon-Spracherkennungsprogrammes können sein, dass das Benutzerprofil korrumpiert wird, oder dass die Add-in-Dateien nicht mehr vorhanden sind. Wir empfehlen den Anwendern und Anwenderinnen in solchen Fällen, den PC herunterzufahren und das Microsoft-Update gleich durchlaufen zu lassen, statt dies später nach der Arbeit zu tun. Wer bei einer Hotline arbeitet, versteht  wohl sehr gut, wie wichtig es ist, Anwender und Anwenderinnen im Voraus über solche Fälle zu informieren.

FAZIT

Anwender und Anwenderinnen haben mit der jetzigen Version intensiv geübt und neue Wörter sowie Befehle eingefügt. Sie machen sich Sorgen darüber, ob sie all das in die neue Version mitnehmen können? Bei Versionswechseln gibt es viele Feinheiten, die Sie bei der Umstellung beachten müssen, damit Sie z.B. als Arzt oder Ärztin in ihrem Fachgebietsofort effizient und produktiv arbeiten können, . Dieser Artikel mit Tipps und Hinweisen gibt nur einen kleinen Teil unserer praktischen Erfahrungen aus verschiedenen Kundenprojekten wider.

ABITZ.COM begleitete von Anfang an die IT-Mitarbeiterinnen beim Spracherkennungsprojekt im Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo). Wir updaten das Fachvokabular und helfen den IT-Mitarbeitern und -Mitarbeiterinnen, die sogenannte sorgenfreie Installation durchzuführen. Dragon Medical Practice Edition 2 verfügt über neue Möglichkeiten, über die Anwender und Anwenderinnen durch unsere Einweisung fundierte Kenntnisse erhalten, z.B. wie sie langfristig schneller und fehlerfreier diktieren können.

ABITZ.COM als Nuance Certified Premier Solutions Partner hilft, Arbeitsprozesse beim Schreiben für Amtsärzte, Hygieneinspektoren und weitere Mitarbeiter im öffentlichen Gesundheitsdienst zu optimieren.
Kontaktieren Sie bitte Frau Dieu Hao Abitz, Nuance Certified Instructor, per E-Mail abitz@abitz.com, per Telefon +49 30 33 77 59 44 0 (Festnetz) oder +49 179 94 133 61 (Mobil)
Wir wünschen Ihnen Erfolg und Freude bei der Arbeit mit automatischer Spracherkennung!

Veröffentlicht unter Allgemein, Anwendertipp | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trinkspiele im Büro

„Ohne Wasser kein Leben!“. Schon im Kindesalter gab man uns diese Weisheit mit auf den Weg. Egal ob Mensch, Tier, Pflanze, wir alle sind abhängig von der Zusammensetzung aus Sauer- und Wasserstoff.

Rund 70% des menschlichen Körpers bestehen aus Wasser! Um ein gesundes Leben zu führen, empfehlen Ärzte ca. 2L täglich (die einen sagen mehr, die anderen weniger). Experten bezeichnen Wasser als das „Öl der Zukunft“, da in naher oder ferner Zukunft das Wasser genauso umkämpft werden könnte, wie das Öl heute.

Sie fragen sich sicherlich: Was bewegt ABITZ.COM, den Spezialisten für IT und Sprache, über Wasser zu philosophieren? Eine ganz einfache Geschichte:

Als wir letztens auf der Hilfe-Seite von Dragon unterwegs waren, um uns über Neuerungen schlau zu machen, entdeckten wir folgenden Hinweis (siehe Screenshot unten):

„Wenn Sie beim Diktieren eine trockene Kehle bekommen und etwas Wasser trinken möchten, sollten Sie dazu einen Strohhalm verwenden, um die Spracherkennung nicht zu beeinträchtigen.“

Der Tipp selber ist im Grunde sehr hilfreich und wertvoll. So kann man ohne Unterbrechung und störenden Geräuschen beim Trinken seinen Durst stillen.

Ein Kollege von uns kam auf die Idee „das mit dem Strohhalm probiere ich mal aus!“ und verschwand im Nebenzimmer. Zwei Minuten später merkten wir, dass nur das Trinken mit dem Strohhalm ihm nicht reichte, also versuchte er gleichzeitig zu diktieren, leider ohne Erfolg. Diese Erkenntnis machten wir, als wir ein kurzes Gurgeln, gefolgt von lautem Lachen und einem leichten Husten im Hintergrund hörten. Als wir nach ihm sahen, lachte er uns nur mit Tränen in den Augen entgegen und war sichtlich amüsiert.

Nach einer Zwangspause im Büro, bedingt durch das anhaltende Lachen der gesamten Belegschaft, kamen wir auf die Idee, einen kleinen Wettbewerb zu veranstalten und wollen, dass auch Sie teilnehmen!

Jetzt sind Sie an der Reihe: Zeigen Sie uns Ihre Multitasking-Fähigkeiten!

Filmen Sie sich, wie Sie gleichzeitig Trinken und Diktieren. Falls Sie keine Spracherkennung verwenden, können Sie auch einfach Trinken und Reden. Oder zeigen Sie uns, wie Sie beim Zähneputzen gleichzeitig auf das Singen nicht verzichten möchten! Sie haben eine andere Multitasking-Fähigkeit, die Sie uns präsentieren möchten? Ganz egal was ihre Multitasking-Fähigkeit ist, zeigen Sie es uns!

Gewinnen tut das beste Video, ganz egal ob es lustig oder talentiert! Überraschen sie uns! Senden Sie uns das Video oder einen Link zum Video an abitz@abitz.com! Falls das Video zu groß ist zum verschicken und Sie Hilfe benötigen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir helfen gerne.

Das beste Video wird von uns belohnt! Lassen Sie sich überraschen!

PS: Das Trinken sollte sich auf alkoholfreie Getränke beschränken. Ein aufgrund des Ethanolkonsums nuschelnder Mensch, ist selbst für Sprachwissenschaftler schwer zu verstehen! Somit hätten Sie eher einen Nachteil für das Diktieren, auch wenn es eventuell die Stimmung anhebt.

Prost!

_________________________________________________________________________________

Screenshot:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar