Fachchinesisch? Nein, danke! Vorbeugen mit dem neuen Vokabular

Agnostizismus, Deismus, Theismus, Szientismus – stellen Sie sich vor, Sie sind kein Theologe und haben einen Text vor Augen, der fast ausschließlich aus solchen Wörtern besteht. Würden Sie verstehen, worum es in dem Text geht?

Wenn man als Mensch einen Text mit ganz vielen unbekannten Wörtern und Fachausdrücken liest, sagt man oft: „Ach das Fachchinesisch versteht doch kein normaler Mensch!“ Genau dasselbe denkt sich auch die Dragon-Software und nimmt für die unbekannten Wörter, Wörter die ähnlich klingen. Ob der Text dann einen Sinn ergibt oder nicht, ist das Problem des Verfassers, nicht des Programms.

Deswegen steht in jeder Beschreibung, dass man als Verbraucher Vokabulare importieren kann, um die Erkennungsgenauigkeit von Dragon zu verbessern. Aber warum sich die Arbeit schwer machen, wenn es auch einfach geht? Einige Vokabulare, wie beispielsweise das Theologie-Vokabular kann man auch bei ABITZ.COM kaufen. So ersparen Sie sich Arbeit und Mühe mit dem Analysieren Ihrer wichtigen Dokumente und der Rechtschreibkontrolle des entstandenen Vokabulars. Sie müssen das gekaufte Vokabular lediglich in Ihr Dragon NaturallySpeaking importieren und schon können Sie diktieren, ohne jedes zweite oder dritte Wort korrigieren zu müssen. Das sind nicht einfach unbegründete Vermutungen, sondern Feststellungen, die auf zwei Testversuchen basieren.

Screenshot_Luther_Dragon_Vokabular_Vergleich

Hier sehen Sie ganz eindeutig, wie viel (bzw. wenig) Korrekturbedarf vorhanden ist. Während bei dem Test nur mit dem Grundwortschatz von Dragon NaturallySpeaking einige Sätze kaum verständlich und relativ sinnfrei sind, wurde der Text mit dem importierten Theologie-Vokabular einwandfrei von Dragon aufgeschrieben, sodass nichts korrigiert werden muss.

Neben deutschen Begriffen enthält das Theologie-Vokabular Begriffe in einigen Fremdsprachen, wie z.B. Latein und Englisch. Natürlich sind auch wichtige Eigennamen und Namen von Personen in den jeweiligen Sprachen vorhanden. Diese Dokumente sind nicht einfach alphabetisch sortierte Wörterlisten, sondern Vokabulare, in denen auch der Kontext enthalten ist, aus dem die Wörter rausgelesen wurden. Dragon erkennt diesen Kontext, weshalb es für ihn einfacher ist, die Wörter richtig zu schreiben.
Fazit: Das Theologie-Vokabular insbesondere, aber auch andere Vokabulare sind sehr wichtig. Damit wird die Effizienz der Arbeit mit Dragon NaturallySpeaking erhöht, denn Dragon kann nur das richtig schreiben, was er schon kennt. Fast alle Begriffe im Theologie-Vokabular sind Fachbegriffe speziell aus diesem Bereich und damit nicht im Grundwortschatz von Dragon NaturallySpeaking vorhanden. Das ist die Erklärung dafür, weshalb Dragon diese Begriffe ohne das Vokabular nicht erkennt. Außerdem steht die Aussprache bei Begriffen, die anders ausgesprochen als geschrieben werden (wie z.B. die meisten englischen Begriffe) direkt dahinter, sodass Sie diese nicht mehr ergänzen müssen.

Dieses Theologie-Vokabular ist in enger Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Zimmerling entstanden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.