27. 7. 2015

Vor kurzem habe ich für eine 84-jährige Benutzerin ein hochwertiges und ultraleichtes Notebook von Lenovo mit der Spracherkennung Dragon 13 eingerichtet und sie in der Anwendung geschult. Über das eingebaute Mikrofon kann sie problemlos ihre Mitteilungen diktieren und den erstellten Text auf dem Notebook-Bildschirm ihrem Mann gleich zum Lesen zeigen. Ihr Mann ist infolge einer

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"f8570":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"f8570":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"f8570":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Beitrag lesen

21. 7. 2015

Ganz eindeutig zuerst überlegen und dann diktieren, sonst machen Sie sich unnötige Arbeit, denn: „Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind als das Schweigen“ (Pythagoras von Samos) Es ist doch bestimmt schon mal jedem von uns passiert: wir unterhalten uns mit jemandem, wissen irgendwann nicht so genau was wir sagen wollen und

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"f8570":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"f8570":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"f8570":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Beitrag lesen

              „Im Grunde ihres Herzens sind sie Dichter“- das wollte der Autor schreiben. Dragon erkennt zwar das Wort „Dichter“, kann sich aber im Kontext nicht entscheiden, ob der Autor vielleicht „dichter“ meint. Vielleicht wird „Dichter“ weniger oft als „dichter“ in der Weltpresse erwähnt. Wer mit dem Auto in Berlin

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"f8570":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"f8570":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"f8570":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Beitrag lesen

8. 7. 2015

Ja! „Endlich versteht uns der Computer perfekt“ – unter diesem Titel in der „faz.net“ vom 11.09.2014 staunt Michael Spehr, der Spracherkennungsexperte bei der F.A.Z., über die enormen Verbesserungen im Spracherkennungsprogramm „Dragon NaturallySpeaking 13“ der Firma Nuance gegenüber dessen Vorversion.Er fährt fort: “Dragon von Nuance ist der Stand der Technik in der Spracherkennung. Die neue Version

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"f8570":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"f8570":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"f8570":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Beitrag lesen